Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorurteile...
#31
Naja, Changer hört sich nicht so an, dass er um jeden Preis in Erinnerung bleiben will (wie z.B. Herostratos), er scheint ja einen sensiblen ethischen Rahmen zu haben, innerhalb dem die Bekanntheit erlangt werden soll - und das ist ja dann wahrscheinlich kein schlechtes Ziel.

Und Angst vor dem Tod zu haben hört sich für mich menschlich an.

Der Dalai Lama hat mal in einem seiner Interviews gesagt, dass er Angst vor dem Tod hat und das in seiner täglichen Meditation thematisiert. Er hat eine Vorstellung von 36 (?) verschiedenen Todesarten, die er für sich selbst als Möglichkeit sieht und denkt in seiner täglichen Meditation an jede einzelne.
Der Interviewer hat ihn daraufhin gefragt, ob er damit die Angst vor dem Tod in den Griff bekommen hat. Daraufhin hat der Dalai Lama entwaffnend gelächelt und gesagt "Nein!".
Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 99...
Zitieren
#32
(05.06.2010, 02:35)Niceyard schrieb: Und Angst vor dem Tod zu haben hört sich für mich menschlich an.
Solange es nicht krankhaft ist, ja.

Aber
Zitat:ich habe totale Angst vor dem Tod
klingt zumindest für mich schon leicht krankhaft.
Zitieren
#33
Ja, aber das Wort total wird gerne mal so dahingesagt. Ich glaube nicht, dass Changer sein Leben ausschließlich damit verbringt, in panischer Agonie über sein potentielles Ableben zu sinnieren - dazu schreibt er hier zu viele Postings. :-)
Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 99...
Zitieren
#34
Naja .. das macht er ja, um nicht in Vergessenheit zu geraten Wink Big Grin
Zitieren
#35
Nein, es war nur eine ganzkurze Zeit, wo ich die ganze zeit über den tod nachgedacht hab.
Naja, haltet mich jetzt nicht für nen Freak.
"Ge?" "No!"
Zitieren
#36
Ich finde das fragwürdig, dass Du anscheinend Vorbehalte gegen Freaks hast.
Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 99...
Zitieren
#37
Das große Fachbuch der Relevanz schreibt dazu:
Zitat:Ein Freak [fɹi:k] (aus dem Englischen freak: „Krüppel, Verrückter, Unnormaler“) ist umgangssprachlich eine Person, die eine bestimme Sache, zum Beispiel ihr Hobby, über ein „normales“ Maß hinaus betreibt, diese Sache zum Lebensinhalt macht oder sich zumindest mehr als andere darin auskennt.
Fühlt sich außer mir noch jemand angesprochen? Big Grin
Zitieren
#38
Nein, üüüberhaupt nicht! Rolleyes
Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 99...
Zitieren
#39
(04.06.2010, 14:12)Changer3000 schrieb: Und mit Vergessenheit meinte ich ( und ja dieses Wort gibt es, auch wenn es das gleiche wie Vergessen bedeutet(man kann sagen in Vergessenheit geraten und in Vergessen geraten(wennde das jetzt meinst))), dass sich niemand mehr an mich erinnert, davor hab ich Angst, wenn ich schon nicht Unsterblich sein kann, dann soll sich wenigstens jemand an mich erinnern.
Na, das Tolle ist, du wirst es eh nie erfahren, insofern kannst du getrost das Beste hoffen. Und falls mir jemand die Unsterblichkeit anbietet, verweise ich ihn an dich.
"Es geschieht nichts Großes, ohne dass jemand den ersten Haufen macht!"
Zitieren
#40
Die Liste von Leuten, die erst nach ihrem
Ableben richtig berühmt wurden ist aber saukurz.
Aber wie du schon sagtest: Hoffen kann man.
Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 99...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste