Antwort schreiben 
Pimp your UltraQuest!!!
Verfasser Nachricht
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.561
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #1
Pimp your UltraQuest!!!
UltraQuest ist ein schönes Spiel, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, das
Spielerlebnis aufzubessern bzw. ihm etwas Liebe zu geben, indem man die
Schachtel und das Spielmaterial aufbessert.
Hier sollen verschiedene Tipps gegeben werden, was man machen kann und
wie es geht.

Schachtel versteifen
Material: Weißleim (Buchbinderleim oder Holzleim), 10 bis 20 mm breiter Flachpinsel
mit weichen Borsten, Küchentuch, Wasserglas, Messer mit runder Spitze

Die Schachtel leer räumen
Das Inlet entfernen.
Die Schachtel mit einem stumpfen Küchenmesser öffnen, indem man die
Arretierungen in den inneren Ecken von Boden und Deckel löst, indem man
mit der Messerspitze drunter fährt. Wenn die Arretierungen jeweils immer
paarweise gelöst werden, kann man die schmalen Seiten von innen nach
außen wickeln und damit sowohl Boden als auch Deckel flach auslegen.
Nun können die Innenseiten der Schachtel, die aufeinander gefaltet werden,
mit Weißleim (Holzleim oder Buchbinderleim) bestrichen werden.
Danach wird die Schachtel gleich wieder zusammengefaltet und mit Klammern
zusammengehalten, bis der Holzleim getrocknet ist.
Damit die Klammern keine Dellen im Karton hinterlassen, sollten zwischen
Schachtel und Klammern etwas dickere Kartonstücke geklemmt werden.
Alternativ zu Klammern, kann man die zu klebenden Schmalseiten der Schachtel
auch in zwei Arbeitsschritten kleben, indem man nur eine Schmalseite klebt und
die Schachtel mit dieser Schmalseite auf den Tisch stellt und von innen eine
Beschwerung hineinlegt, bis der Kleber getrocknet ist.
Als Beschwerung kann man z.B. Wasserflaschen nehmen. Aber auch hier Karton
zwischen Schachtel und Beschwerungsobjekt legen, um Dellen zu vermeiden.

Optional:
Anschließend kann noch das Inlet in die Schachtel eingeklebt werden, indem es
ebenfalls auf den auf dem Schachtelboden aufliegenden Flächen unterseitig mit
Weißleim bestrichen wird und dann zum Trocknen mit Objekten beschwert wird.
Auch hier wieder Pappe unterlegen, um Dellen zu vermeiden.

Bei allen obigen Arbeitsschritten mit Weißleim unbedingt auf Sauberkeit achten.
Falls Weißleim auf ungewollte Stellen kommt, können diese mit einem leicht feuchten
Küchentuch rückstandslos entfernt werden, sofern dies gleich geschieht.
Küchentücher griffbereit halten.
Um den Weißleim aufzubringen ist ein 10-20 mm breiter, billiger Borstenpinsel sehr
geeignet. Ein fingerbreit mit Wasser gefülltes Glas für den Pinsel bereitstellen, worin
der Pinsel abgestellt werden kann, ohne zwischen den Arbeitsschritten vollständig
ausgewaschen werden zu müssen.

Schachtel schützen
Material: Bucheinbandfolie, Falzbein

Die Schachtel kann mit Bucheinbandfolie oder mit Klarlack zusätzlich geschützt werden.
Dies ist nur ein Hinweis. Eine Anleitung zur Einbindung von Spieleschachteln sollte auf
Wunsch an anderer Stelle nachgeschlagen werden (z.B. "Bücher folieren" auf YouTube).

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.11.2017 07:46 von Niceyard.)
26.11.2017 07:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.561
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #2
RE: Pimp your UltraQuest!!!
Spielmarken doppeln
Material: Weißleim, Pinsel, Wasserglas, Schere, Holzbretter, Schraubzwinge

Es gibt im Spiel zwei Bögen Spielmarken, aber man benötigt eigentlich nur einen Bogen.
Nur wenn man zu fünft spielen will (ohne, dass einer immer Vorleser ist), benötigt man etwas
mehr als einen Bogen.
Um die Spielmarken dicker und damit griffiger zu machen, kann man die Rückseite des
einen Bogens auf die Vorderseite des anderen kleben, sodass die Bögen direkt passgenau
übereinander zu liegen kommen.
Einfach die komplette Fläche des unteren Bogens mit Weißleim einpinseln und dann den
anderen Bogen oben drauf pressen.
Vorsicht, die beiden Bögen können durch den Leim auch noch nach dem Positionieren etwas
verrutschen. Am besten die Bögen senkrecht auf den Tisch stellen und dann zwischen zwei
Holzbrettern einspannen. Man kann die Bögen aber auch einfach auf den Tisch legen und
mit Gewichten beschweren. Dann aber kontrollieren, ob sie passgenau übereinander liegen.
Gut trocknen lassen, dann sorgfältig ausschneiden.
Wenn man die Spielmarken besonders gut haben will, die Ecken mit der Schere etwas abkanten.
Sprich: die Ecke einen halben bis ganzen Millimeter im 45°-Winkel abschneiden.
So hat man besonders angenehm benutzbare Spielmarken.

Wenn man die Spielmarken aufdoppeln will aber trotzdem mehr haben möchte, kann man zwei
Extra-Bögen bei FlyingGames im Shop nachordern (95 Cent für 2 Bögen).

Wenn man die Spielmarken noch etwas dicker und geschützter haben will, kann man sie vor den
Ausschneiden auch noch mit Bucheinbandfolie beziehen, oder nach dem Ausschneiden einseitig mit
Klarlack besprühen, gut trocknen lassen, und dann auf der anderen Seite besprühen.

Die Seitenkanten der Spielmarken kann man außerdem noch mit gelbem Filzstift oder mit gelber
Acrylfarbe einfärben.
Und zwar nach dem Ausschneiden aber vor dem Klarlackieren.

Tatsächlich kann man aber auch Glasperlen in den Farben gelb, rot, schwarz und grün anstatt der
Spielmarken benutzen.

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2017 07:27 von Niceyard.)
28.11.2017 07:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste