Antwort schreiben 
UltraQuest - Regelfragen
Verfasser Nachricht
Deyton Offline
Zaunkönig

Beiträge: 4
Registriert seit: Jan 2019
Beitrag: #231
RE: UltraQuest - Regelfragen
Guten Tag,
hier auch mal meine Stellen, die im ersten Anlauf leicht Unklar waren. Ich habe hier einiges gelesen, aber hoffe nicht diese doppelt gestellt zu haben.

#249 Räuber
Im Regelwerk steht unter Räuber (S. 11a) das alle verletzten Abenteurer jeweils einen W10 Slot gewürfelten Gegenstand verlieren, sofern vorhanden.

Bei den Fertigkeiten steht allerdings noch, das Ausdauer bei Räuber auch vor Geldverlust schützt.

Bedeutet das nun, dass Räuber nach einem verlorenen Kampf den verletzten das Geld und W10Slot erbeutet? Und was ist mit Edelsteinen?

#250 Verständnisfrage Magischer Pfeil
Der Zauberer kann jede Kampfrunde vorher auf IN würfeln. Wenn es klappt darf er auf die dann folgende berechnete Kampfstärke der Gruppe +1 dazuzählen. Und der zählt als Magisch.

- Darf der Zauberer in der gleichen Kampfrunde noch mitkämpfen?
- Wird der gesamte Schaden magisch? (Beispiel: KS Gruppe insgesamt 20 / Feind hat KS 19 RW 2)

MfG

Deyton
16.01.2019 10:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.627
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #232
RE: UltraQuest - Regelfragen
Hallo Te Grac, herzlich willkommen im FG-Forum und danke für die netten Worte über UltraQuest. Es freut mich sehr, dass dir das Spiel so gut gefällt.

#239: Das ist kein Fluff. Waffen mit einer Fertigkeit im Namen geben dem Träger die Fertigkeit. Wenn er sie bereits hat, führt das nicht zu einer Verdopplung. Man kann Fertigkeiten nur einmal lernen.
Die Fertigkeit wird nicht aufnotiert und kann auch nicht zur Meisterschaft gesteigert werden.

#240: Heilung ist eine augenblickliche magische Fertigkeit. Ihre Anwendung passiert einmal pro Runde wann der Kleriker will. Sie gilt nicht als Spezialaktion und behindert auch keine Spezialaktion.
Wenn der Kleriker ausruht, heißt es, dass er verletzt ist (was die Anwendung von Fertigkeiten verhindert). Nach dem Ausruhen, also direkt in dem Moment am Ende des Spielzuges, in dem die Verletzung entfernt wird, kann er Heilung noch einsetzen.

#241: Wenn ein Abenteurer eine Verletzung hat, kann er nicht kämpfen, keine Fertigkeit einsetzen und keine Spezialaktion machen (außer Ausruhen).
Er nimmt auch nicht freiwillig an Aktionen teil, die eine Eigenschaftsprobe erfordern. Wenn er aber gezwungenermaßen eine Eigenschaftsprobe machen muss, bekommt er –1 Abzug auf den Wurf. (neuer Regeltext ab 3. Auflage)
Vielen Dank für den Hinweis!

#242: Die Info bei Schiffe stimmt. Wird auf der Ausrüstungsliste baldmöglichst geändert. Vielen Dank für den Hinweis!
Anm: Grundsätzlich kannst du dir aussuchen, welcher Regel du folgst, wenn es zwei gleichwertige Regeln gibt, die sich widersprechen.
Das gilt natürlich nicht für Ausnahmen, die eine Regel in einem bestimmten Fall gezielt außer Kraft setzen.

#243: Wenn eine Gruppe ein Wasserfahrzeug besitzt, können sie in allen Küsten und Uferregionen Abenteuer erleben ohne dass das Boot weg ist. Sie dürfen z.B. Ereignisse am Kliff würfeln, während das Boot nahebei angelegt ist.
Erst wenn sie vom Ufer weg sind, wäre das Boot verloren, z.B. wenn sie ins Moor ziehen oder in ein Verlies am Kliff gehen.
Wenn sie einen Wagen besitzen, können sie das Boot mitnehmen bzw. vor dem Verlies abstellen, bis sie wiederkommen.
Nur wenn die Abenteurer das Verlies in einem anderen Land verlassen, sind die Reittiere, Wagen und Wasserfahrzeuge vor dem Verlies weg.
Wenn die Gruppe in einer Ansiedlung ist, können sie ihre Reittiere und Wagen nicht benutzen, es wird davon ausgegangen, dass sie solange in einer Scheune oder einem Lagerhaus untergebracht sind.

#244: Ja man darf vom Meer zum Meeresgrund und zurück reisen. Danke für den Hinweis, das ist noch nicht explizit erwähnt.

#245: Wasserfahrzeuge werden (anders als Wagen, die in der Reittierzeile notiert werden müssen) durch Räuber nicht geklaut. Das Wasserfahrzeug wird auf der Rückseite des Gruppenbogens notiert. Es kann nur verloren gehen, wenn das Ereignis es explizit erwähnt.

http://wiki.ultimor.de/doku.php?id=fahrzeug

#246: Nein, die Reittiere sind dann weg. Es ist nicht das gleiche wie bei einem Verlies.

#247: Die BW eines Reittieres ersetzt die des Abenteuers - und zwar immer dann wenn er das will bzw. wenn er aufsteigt, also wenn er Reiter ist. Wenn er absteigt, ist er kein Reiter mehr.
Die Formulierung soll sagen, dass die beiden BW-Werte sich nicht addieren (was hin und wieder gefragt wird).

#248: Man darf zwar kein Ereignis in dem Land auswürfeln, dessen Maximum man erreicht hat, aber zur Queste darf man durchaus noch gehen. Questen gehen vor!

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.01.2019 11:07 von Niceyard.)
16.01.2019 10:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.627
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #233
RE: UltraQuest - Regelfragen
Hallo Deyton, auch an dich ein herzliches Willkommen!

#249: Geldverlust (steht bei Seefahrer) ist nicht korrekt. Richtig ist, wie es beim Kämpfer unter Ausdauer steht: "Verlust"
Wenn die Räuber den Geldbeutel auswürfeln, ist der ganze Inhalt dort weg.
Edelsteine können im Geldbeutel, im Rucksack oder in einerAusrüstungszeile aufbewahrt werden.

#250: Der Zauberer darf nur EINEN Magischen Pfeil pro Runde sprechen. Das geht also nur in einer Kampfrunde, nicht in jeder.
Er bekommt den Spruch zusätzlich zu seiner normalen Kampfaktion.
Nur der Schaden des Magischen Pfeils ist magisch. Wenn er ein nichtmagisches Schwert hat und gegen einen Gegner kämpft (z.B. Dämonen), der nur
durch magische Waffen verletzt werden kann, dann hat er auch nur W6 plus den Bonus vom Magischen Pfeil und nicht zusätzlich den vom Schwert.
Er gilt aber durch den Magischen Pfeil immerhin als bewaffnet und bekommt keinen –1 Abzug für Faustkampf.

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.01.2019 17:31 von Niceyard.)
16.01.2019 11:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Deyton Offline
Zaunkönig

Beiträge: 4
Registriert seit: Jan 2019
Beitrag: #234
RE: UltraQuest - Regelfragen
Danke für die nette Begrüssung.

#250 Nachtrag
Also sollte der Kampf über drei Kampfrunden gehen, dürfte der Zauberer nur einmal im gesamtem Kampf zaubern (Auch keine anderen Zauber mehr)?
Wenn ich mich jetzt nicht irre, ignoriert magischer Schaden doch auch die RW? Würde im oberen Beispiel nur die Feinde eine Wunde bekommen oder nicht?
16.01.2019 17:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.627
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #235
RE: UltraQuest - Regelfragen
Ja, gleich mal in der netten Begrüßung den Namen komplett falsch geschrieben. Big Grin Sorry, kommt nicht wieder vor. Ich war etwas in Eile vorhin.

#250: Nein, magischer Schaden wird durch normale Rüstungen auch abgehalten. Dass der Magische Pfeil normale Rüstungen durchschlägt ist eine spezielle Eigenschaft dieses Zaubers. Wenn du nur 1 Punkt mehr würfelst als der Gegner, geht der Schaden direkt durch die Rüstung durch, egal wieviel normale Rüstung die Gegner haben.
Wenn du mit dem Magischen Pfeil allerdings Gleichstand oder weniger erreichst, nützt dir das nichts.
Es bekommt ja immer nur die Seite Schaden, die das kleinere Kampfergebnis hatte.
Also sobald du einen Magischen Pfeil in der Gruppe hast, ist die normale Rüstung des Gegners 0.

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.01.2019 17:41 von Niceyard.)
16.01.2019 17:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Deyton Offline
Zaunkönig

Beiträge: 4
Registriert seit: Jan 2019
Beitrag: #236
RE: UltraQuest - Regelfragen
Alles gut, sowas dachte ich mir schon. Deine Regelhilfe war mir mehr Wert als die Richtige schreibweise meines namens Wink

#250a
Also bei dem Beispiel: KS Gruppe insgesamt 20 (inkl. Mag. Pfeil) / Feind hat KS 19 RW 2
Dann würde der Feind eine Wunde bekommen und der Kampf ist gewonnen?

#250b
Also sollte der Kampf über drei Kampfrunden gehen, dürfte der Zauberer nur einmal im gesamtem Kampf zaubern (Auch keine anderen Zauber mehr)?
Darauf bräuchte ich noch eine Antwort. Die Häufigkeit von Zaubern ist mir noch nicht ganz klar und ob man zwei verschiedene Zauber (gleicher Charakter) in zwei verschiedenen Kampfrunden (gleicher Kampf) anwenden darf?
16.01.2019 18:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.627
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #237
RE: UltraQuest - Regelfragen
#250a: Ja, genau so!

#250b: Ja, nur ein Zauber pro Runde pro Zauberer.
Es gibt für Zauberer aber eine Menge Möglichkeiten, diese Zahl zu erhöhen (Meisterzauberer, Zauberstab, Zauberhut des Callidus...). Dann darf er zwar weitere Sprüche sprechen, aber nur unterschiedliche.

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
17.01.2019 09:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Deyton Offline
Zaunkönig

Beiträge: 4
Registriert seit: Jan 2019
Beitrag: #238
RE: UltraQuest - Regelfragen
Vielen Dank für die Umfangreiche Hilfe.
17.01.2019 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste