Antwort schreiben 
Rollenspiel mal anders
Verfasser Nachricht
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.616
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #1
Rollenspiel mal anders
Ich mache dieses Thema für Erfahrungsberichte, Ideen und die Diskussion über andere Formen von Rollenspiel auf. Also die Runden, die sich in irgend einer Weise deutlich von den üblichen Abenteuern oder von den üblichen Arten des Spiels abheben.

Ich fange gleich mal an:
Meister und Lehrling

Ich hatte mal eine Kampagne geleitet, wo jeder Spieler zwei Charaktere hatte - nämlich einen Meistermagier und einen Lehrling. Der Lehrling, den jeder gespielt hat, war der Lehrling eines anderen Meisters. D.h. jeder spielte einen Chef und den Putzlappen von einem anderen Chef.
Das hat gut funktioniert und war eine Quelle interessanten Rollenspiels, weil die überkreuzte Meister-Lehrling-Beziehung viel Interaktionen ermöglicht hat.

Aber damit nicht genug, es gab auch noch zwei Spielleiter. Das war deshalb vorteilhaft, weil die beiden SLs richtige Dialoge von NSCs ausspielen konnten. Ein einzelner SL kann das deutlich schlechter.

Beide Konzepte sind sehr empfehlenswert.

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
08.06.2014 20:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Unicum Offline
Turmfalke
*

Beiträge: 263
Registriert seit: Nov 2011
Beitrag: #2
RE: Rollenspiel mal anders
Du meintest das ich wegen http://forum.flyinggames.de/showthread.p...1#pid10641 hier nochmal was ausführen sollte.

Bezüglich des Marathonlaufes, das ist meines erachtens eine echte Soneraktion gewesen die ich mir schwer irgendwo anderst im Rollenspiel vorstellen kann, aber wer weis?

Zunächst einmal: es war ein Midgard Con, es wurde nur Midgard als Regelwerk gespielt und sonst ... nicht viel.
Der Vorteil dabei ist: jeder hat eine Auswahl an Spielfiguren dabei, jeder hat eine gewisse Regelkentniss, jeder hat eine gewisse Vorstellung der Spielwelt.

Im Vorliegenden Fall wurde ein Marathonlauf ausgeschrieben (als Abenteuer am Spielrundenaushang) Dauer 2 Stunden - also recht kurz für ein Conabenteuer, aber passend zu "Sonntags vor dem nach Hause fahren" (auch ein Wettrennen mit Pferden, ein Duell der Magiere und ein Duell der Langfinger) die Spielfiguren konnten natürlich auf alle teilnehmer Wetten abschliessen (ausser auf die Teilnehmer der Langfinger, die waren unbekannt und es war auch nicht bekannt das es das Duell überhaupt gab, so geheim war alles (die spielten SOGAR in einem anderen RAUM! Solche Geheimniskrämer!).

Dolch lange Rede, hier die Umsetzung: Midgard kennt einige Unterschiedliche Bewegungsfähigkeiten:

Geländelauf, Springen, Schwimmen, Balancieren, gegebenefalls noch "Akrobatik" sowie "Laufen". Die Bewegungsweite ist ebenfalls unterschiedlich.
Die Resource in dem Marathonlauf war die Ausdauerpunkte (AP) (welche Gradabhängig ist, was hierbei aber kaum etwas ausmachte).

Zu beginn jeder Runde beschrieb der Rennleiter (Spielleiter) die nächste Ettappe, ein Grassfeld, eine Kletterwand, ein Fluss, ein Abhang,... etc.
Damit war auch festgelegt WAS gewürfelt werden sollte - oder musste.
Die Spieler hatten dann in der Regel folgende Optionen:

Sie nehmen feriwillig einen Malus -4 auf ihren Wurf um ein "Ranglistenfelder" gut zu machen. (oder -8 für 2 -12 für 3,... etc.)
Sie sagten an Ausdauer auszugeben um einen Bonus auf ihren Wurf zu nehmen für ihren Grad/2 bekommt man einen Bonus von +2 für Grad Ap einen von +4.
Bei einem Kritischen erfolg gibt es immer ein feld zusätzlich.
Bei einem kritsichen Misserfolg verliert man 1 Ausdauerpunkt und auch ein "Ranglistenfeld"
Zusätzlich konnte man sich ab und an auch für verschiedene Bewegungsfertigkeiten entscheiden.
Beipsiel: Schlucht mit einem darüberliegenden Baumstamm, und einer Brücke in 200m Entfernung.
Man konnte zur Brücke laufen (Kostspieligste Entscheidung)
DIe Schlucht runter und wieder hoch klettern (leicht negative entscheidung)
Über den Baumstam Balancieren (Neutrale Entscheiudung)
Springen (Bonusentscheidung) - doch klappte das Springen nicht, stürzte man und verlor 1 AP und 1 Platzierung

Zwischendrin gab es auch Erfrischungsgetränke - blieb man 1 Runde stehen bekam man seinen Grad an AP zurück - trank man im Rennen bekam man Grad/2 AP, aber es stand auch die Gefahr etwas zu verschütten. Trank man nix machte man 1 Ranglistenfeld gut. (Ich war da eher etwas zurückhaltend im Nutzen der 2 Erfrischungsfelder).

Ab und an kahm dann ein SL vorbei und hat Gerüchte gestreut, oder Ergebnisse der anderen Wettkämpfe verkündet.
"Erfrischungsgetränke vergiftet!" "Die Pokale sind geklaut worden!" "Der Fürst erwartet beim Pferderennen Blut zu sehen!"

Ich fand das jedenfalls echt klasse gemacht. Meine Figur konnte zwar nicht mithalten bei der ganzen Sache (war nicht auf Laufen ausgelegt, aber für die anderen Wettbewerbe hätts noch weniger gereicht) spass hat es trozdem gemacht.
18.06.2014 20:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Unicum Offline
Turmfalke
*

Beiträge: 263
Registriert seit: Nov 2011
Beitrag: #3
RE: Rollenspiel mal anders
Nochmal der Midgardcon.

Spieler werden zu einem Empfang des Bürgermeisters eingeladen, (das geht fast schon wie Liferollenspiel) die Stadthonorationen halten lange Reden, die Spieler machen sich indess über den leckeren Kuchen her oder trinken Sekt (Kaffee oder sonstwas).

Danach werden einzelne Leute (das war vorher alleridngs schon so ausgemacht) angesprochen das man doch nach dem Empfang bitte in das Handelskontror sowiso kommen sollte. Da stand man dann auf und verteilte sich auf die normalen Rollenspielzimmer. Nun hatte man eigentlich ein normales Rollenspielsetting, ein Auftraggeber dessen Auftrag man erledigen musste. Allerdings kannte man die Aufgaben der anderen Gruppen "so in etwa" denn der Bürgermeister hatte schon die Probleme der Stadt angesprochen und eines - wurde uns aufs Auge gedrückt. Es war also naheliegend das die anderen Gruppen auch "etwas in der Art" machen mussten.

Alle 30 minuten oder so, kahm dann der Bügermeister,... äh der Gerüchte SL, vorbei und schob dem normalen SL infos zu - oder verkündete sie einfach selbst "Im Hafen brennt ein Lagerhaus". Es ist nicht das erste mal das diese Spielleitergruppe so etwas macht und beim lezten Mal haben sich auch wirklich einige Gruppen getroffen und dann zusammen gepspielt, um sich danach wieder zu trennen. Bei uns ist das nicht passiert und ich denke das es auch nicht wirklich als grosse Option im Raum stand, aber es gab schon eine gewisse nähe zu den anderen Gruppen.

Wenn man dann am anderen Tisch hörte "Da steht ne echt scharfe Blondine auf dem Feld und zieht gerade ein Beduinengewand an." - "Schade wir haben keien Zeit" - "Würfel mal Selbsbeherrschung ob du gaffend stehen bleibst, wie etwa 10 andere auch." etwas das einige Minuten vorher tatsächlich in unserer Gruppe passiert ist,...

Ich denke optional hat es da sehr viele Möglichkeiten.
Ich denke im Zeitalter der modernen Kommunikationsmedien könnte man da auch in "echtzeit" informationen (etwa per WLan von Laptopp/Tablett zu Laptop/Tablett) fliessen lassen, das grosse Problem - welches die Spielleiter auch kennen und deswegen auch etwas sich scheuen Gruppen zusammenzuführen - ist es das beim ersten mal wo sie so etwas versuchten eine Gruppe von Spielern eben eine Stunde vor den anderen an einem Kreutzungspunkt war und dann eine Stunde auf die anderen warten musste.
18.06.2014 20:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Unicum Offline
Turmfalke
*

Beiträge: 263
Registriert seit: Nov 2011
Beitrag: #4
RE: Rollenspiel mal anders
Ein interessantes Konzept einer Spielfigur:

Ein Pärchen Rollenspielender Eltern welche gerne Rollenspielen trotz ihres Nachwuchses.
Einer muss also daheim bleiben, beide wollen aber bei einer Rollenspielrunde mitspielen (der gleichen).

Normalerweise würde man vieleicht auf den Trichter kommen zwei Spielfiguren zu nehmen, welche abwechselnd gespielt werden.

Sie spielen die gleiche Figur, welche gewisse Persöhnlichkeitsstörungen hat (vergesslich) und leicht Schizophren ist.
"Ich soll lezte woche WAS gemacht haben? Nie im Leben!"
18.06.2014 20:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.616
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #5
RE: Rollenspiel mal anders
Sehr schöne Konzepte. Vielen Dank für die Beschreibung.
Das werde ich mal im Hinterkopf behalten.

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
18.06.2014 23:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste