Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fahrzeugregeln Diskussion
#1
(13.01.2011, 23:03)Ehron schrieb: Können Hoverfahrzeuge auch seitlich fahren?

(14.01.2011, 01:34)Niceyard schrieb: Nein, Hovercrafts können nicht seitlich fahren.
Wie sie sich bewegen steht eigentlich ziemlich genau in der entsprechenden Fahrzeugbeschreibung auf S.37a

Damokles, wenn der Nexus-Soldat von 9 Schüssen nur einmal getroffen hat, dann war das wohl ein Spiel
bei dem die Wölfe extremes Glück hatten.
Die Wölfe sind doch normal groß (25mm-Basis) und schnell (-1), was einen Trefferwurf von 5 bedeutet.
Wenn der Soldat sich nicht bewegt, bekommt er unter Umständen noch +1, was heißt, dass ein Drittel
bis die Hälfte der Schüsse Treffer sein sollten. Oder war für die Wölfe noch viel Deckung da?

Bzgl. Hovercraft/Antigrav:

@Damokles: Ein Unterschied zwischen Antigrav und Jumppacks ist, dass Jumppacks am Ende der Runde wieder auf dem Boden sind während Antigrav weiterhin schwebt. Das lässt sich gut mit Flugbases lösen. Und das mit den Höhenstufen (die LEVEL2 ja aktuell nicht kennt) könnte man ähnlich wie bei Wings of War mit unterschiedlich hohen Flugständern umsetzen.

@Niceyard: Bei der Beschreibung des Hovercraftantriebs steht nur dabei dass sie sich analog Kettenfahrzeugen auf der Stelle drehen können und wie lange Kurven sie fahren können. Über die Bewegungsrichtung steht da nicht klar "können nur vorwärts und rückwärts fahren" oder ähnliches. Und da zumindest kleine Hovercrafts heute schon problemlos seitwärts fahren können, wäre das eigentlich naheliegend gewesen.
Zitieren
#2
Ehron, so eine seitliche vektorielle Bewegung während man sich vorwärts bewegt, drückt sich doch letztenendes auch in einer Kurve aus. Ich weiß nicht, ob das wirklich die Kirsche auf dem Kuchen ist, noch ein zusätzliches Bewegungskonzept mit reinzunehmen - wo doch Drehtürme eh so billig sind.

Damokles, wie ist das eigentlich mit Wölfen, benutzen die in der Realität einen Deckungsbefehl?
Bemalte Figuren und Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 122 / 2020: 68...
Zitieren
#3
Von "seitlich während vorwärts" war nie die Rede. Ich meine eine einfache Seitwärtsbewegung, also quasi Strafing (siehe z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Bewegung_in...n#Strafing). Ein zusätzliches Bewegungskonzept kann ich da nicht erkennen. Aber okay, die Frage ist beantwortet.

Wegen den Wölfen kann ich mir schon vorstellen, dass das Anpirschen an die Beute als eine Form von Deckungsbefehl betrachtet werden kann.
Zitieren
#4
Ja, soll denn die seitliche Bewegung nicht möglich sein, während das Hovercraft vorwärts fährt?

Ein zusätzliches Bewegungskonzept ist es insofern, als dass man es erklären müsste, dass es geht. Hast du einen Link von einem realen Hovercraft, dass das kann? Vielleicht sogar ein Video? Vorstellbar wäre es ja, aber die Frage ist auch, ob es zu neuen und coolen Spielmöglichkeiten führt.
Die Hovercrafts die ich kenne, verändern ihre Richtung, indem sie den Rückstrom seitlich ablenken, und das führt zwangsläufig zu einer Richtungsänderung des Bootes.
Bemalte Figuren und Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 122 / 2020: 68...
Zitieren
#5
Bei meiner Frage geht es wie bereits gesagt nur um eine Seitwärtsbewegung ohne gleichzeitige Vorwärtsbewegung. So wie wenn man als Mensch aus dem Stand einen Schritt nach links macht.

Ein Video habe ich spontan nicht gefunden, ich habe es aber vor ein paar Jahren bei einem kleinen einsitzen Sporthovercraft gesehen. Ich werde heute Abend nochmal gucken ob ich ein Video finde.
Zitieren
#6
Wölfe sind keine Katzen .. die pirschen nicht, sondern beginnen die Jagd mit einem lauten Geheule .. nach sowas müssen die gar nicht mehr pirschen - alle anderen wissen sowieso, dass die Hetzjagd gleich beginnt.

Dazu kommt, dass Wölfe vorzugsweise schwache bzw. geschwächte Tiere anfallen - auch da müssen sie sich nicht anpirschen .. die werden einfach so niedergestreckt ..

Deckungsbefehl halte ich bei Wölfen also für etwas unangebracht .. wenn das allerdings irgendwelche Mutantenviecher sind, kann es ja sein, dass die so eine Taktik sich irgendwo abgeschaut und übernommen haben ..
Zitieren
#7
Das ist so nicht richtig.

Ich zitiere mal aus der Wikipedia den Teil über die Jagdweise von Wölfen (http://de.wikipedia.org/wiki/Wolf#Jagdweise):
Zitat:Wölfe finden Beutetiere meist direkt durch deren Geruch, seltener durch die Verfolgung frischer Spuren. Sie versuchen sich den Beutetieren dann unbemerkt bis auf geringe Distanz zu nähern. Fliehende Tiere werden meist nur wenige Dutzend Meter weit mit hoher Geschwindigkeit verfolgt, gelingt es den Wölfen bis dahin nicht, das Beutetier zu erreichen, wird die Jagd abgebrochen. Längere Hetzjagden über mehrere Kilometer sind seltene Ausnahmen. Häufig versuchen Wölfe, für sie günstige Geländegegebenheiten zu nutzen, indem ein Teil des Rudels die Beute in Richtung anderer Rudelmitglieder jagt, die an einer geeigneten Stelle in Deckung liegen. Im Winter versuchen Wölfe, Huftiere auf zugefrorene Seen oder Flüsse zu treiben, wo diese mit ihren glatten Hufen schnell ausrutschen.
Zitieren
#8
Zudem ich mir gedacht hatte, dass selbst einem Wolf irgendwie sowas ähnliches wie der Gedanke kommen könnte, der wie ein Satz aus einem Soldatenhandbuch klingt: 'In der nähe von Häusern ist mit Menschen zu rechnen.' und dass mit denen nicht zu spaßen ist (vor allem nicht in Level II) dürfte jeder Wolf mit der Muttermich aufgesogen haben..

Aber Die Frage nach der Fahrzeuggeschwindigkeit ist glaub ich etwas untergegangen. Ich meine, ich verstehe, den Gedanken hinter der Sache, die Geschwindigkeit anzusagen und dann zu bewegen und demnach eventuell mit volldampf gegen die Hauswand zu knallen, aber wie gesagt: Sollte man nicht zumindest bei einer Bewegungsdistanz zwischen 0 cm und gs1-Geschwindigkeit (einfache Beschleunigung in cm) nicht auch normal abmessen können? Ich mein, wer langsam und vorsichtig fährt, kann seinen Panzer auch mal durch ne Häuserschlucht rangieren ohne gleich alles einzureißen.

Nach den Regeln so wie sie stehen (sofern ich mich nicht wieder verlesen habe) würde ich nie auch nur im Traum dran denken jemanden auf nem Bike in die Zone zu schicken (dabei sind das so schöne Modelle).
Zitieren
#9
Die Fahrzeugdistanzen sind normalerweise gar nicht so hoch, dass man plötzlich in der Wallachei landet wo man gar nicht hin wollte. Ein Standardfahrzeug ist 30cm schnell. Schnellere Fahrzeuge gibt es natürlich auch, aber mit so einer hohen Geschwindigkeit sollte man eben auch in der Realität nicht auf eine Mauer zufahren. In Städten gilt nicht ohne Grund 50km/h.
Ich selbst würde eher vorsichtig auf eine Mauer zupesen und nicht mit 80 eine Vollbremsung hinlegen, und hoffen, dass ich an deren Ende genau in der gewünschten Parklücke stehen bleibe. Der Untergrund kann hier auch zu ganz schönen Differenzen führen, und den kennt man eben nicht.
Außerdem gibt es ja für alle, die Schätzen nicht zum Teil des Spieles machen wollen, immer die Möglichkeit sich darauf zu einigen, dass man abmessen darf.

Es gab übrigens schon einige Spiele, wo Bikes eine gute Wahl gewesen sind.
Bei einem WM-Turnier kam jemand mit einem Spacer-Trike auf den 2. Platz (um ein Haar wäre er Weltmeister geworden). Figuren auf Bikes sind ja durch die Geschwindigkeit schwerer zu treffen. Du kommst extrem schnell an den Gegner ran, und hast ab 60cm einen 2er Bonus, der so gut ist wie halbe Deckung.
Bemalte Figuren und Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 122 / 2020: 68...
Zitieren
#10
Naja aber ich seh das mal so: ein Mensch mit Marschbefehl läuft maximal 30 cm. Ich weis ja nicht, ob wir dabei schon im Hochleistungs-Sprintsport sind, aber ich glaube halbwegs berechtigt anzweifeln zu können, dass das 50 km/h sind. Und wenn ich mit dem Fahrzeug dann auch nicht viel schneller Fahre, hab ich eigentlich schon noch halbwegs Kontrolle. Ich will es ja nicht mal leugnen, ich bin nen mieser Schätzer. Und ich fänd es schade, wenn ich deswegen alles unterhalb eines LR mit rundum Servo-15 (der halt einfach durch die Mauern durchfährt) stehen lassen muss .. ansonsten muss ich wohl doch wieder die 'Pferde' rausholen Rolleyes

Jedenfalls erleichtert mir das die Frage, ob ich meinen Cyb..org als Fahrzeug oder als Roboter spielen soll..
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste