Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meenor-Kampagne Tagebuch
#14
Auszug aus dem Tagebuch von Holger Amsbach ...

Meyburg ist eigentlich sehr schön, bis auf das Gesindel mit ihren bescheuerten Zöpfen. Ganz schöne Halunken sind das. Können
sich wohl alles erlauben. Die arbeiten wohl für den Tettenbach und besorgen ihm Wagen für den Transport.
Muss mal den Birnbaum fragen, wenn wir zurück in Erbsburg sind, ob er was über diesen Tettenbach weiß.

Leider gibt es, außer den 40 Pfund Kupfer von Gallhofen und Stolz, keine weitere Ladungen zum transportieren.
Egal, Kleinvieh tut es auch, besser als eine Leerfahrt.

Der Gerd hat sich jetzt auch noch so ein Köter zugelegt. Ich hasse Hunde, blöde Viecher.
Wollte jetzt kein Aufstand machen. Im Moment ist das Vieh ja noch klein, wenn das so bleibt ist es mir egal.
Wenn der Köter aber so ein riesen Teil wird, werde ich wohl mit dem Birnbaum darüber sprechen müssen.

Heute ist nun der 10. Onil 1113 und wir haben Paulshofen erreicht.

Es schüttet wie aus Eimern, ist doch nicht mehr normal.
Hatten ja hier auf der Hinfahrt Bekanntschaft mit so komischen Söldnern gemacht. Scheint so, dass sie aber nicht mehr da sind.
Auch nicht schlimm, habe keine Lust mehr auf ne dicke Lippe. Der Ewald hätte wohl in seinem Suff wieder angefangen rumzupöpeln.
Das der immer so viel saufen muss. Gestern in Rastatt hat er ja mal richtig Stimmung gemacht. Da waren Soldaten und ich habe mich schon wieder mit der Fresse im Matsch gesehen, aber diesmal ging alles gut. Ewald hat den Soldaten sogar sein komischen Stuhltanz beigebracht - war ne richtige Gaudi.

Der Herr Stolz sitzt ja neben mir auf dem Wagen, habe mich ein bisschen mit ihm unterhalten. Viel war es nicht, er findet auch das sich in Meyburg im Moment viele Halunken rumtreiben. Habe ihm ein bisschen über unsere Elfen in Erbsburg erzählt, nichts weltbewegendes. Er scheint wohl nicht so glücklich über sein Reise zu sein, hat das zwar nicht erwähnt, aber mein Gefühl sagt mir das. Jedenfalls hat er uns ein Angebot gemacht, dass wir die Dinge, die er in Erbsburg kaufen will, wieder zurück nach Meyburg transportieren sollen. Das muss ich aber erstmal mit Birnbaum besprechen, vielleicht hat er ja inzwischen einen neuen Auftrag an Land gezogen. Komisch, der Spruch passt im Moment sehr gut, vieles wird anstatt auf dem Schiff auf dem Landweg transportiert.
Die Seeleute haben irgendwie Angst vor dem "Zorn des Meenor" - sind schon seltsame Leute diese Seeleute, kein Wunder, bei diesen bekloppten Frisuren, he,he...
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Meenor-Kampagne Tagebuch - von Niceyard - 05.01.2013, 07:26
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Tani - 05.01.2013, 13:54
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Paul - 22.01.2013, 10:33
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Niceyard - 24.01.2013, 11:54
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Tani - 09.02.2013, 11:29
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Niceyard - 11.02.2013, 06:41
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Niceyard - 11.02.2013, 07:08
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Tani - 16.02.2013, 16:11
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Niceyard - 17.02.2013, 11:20
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Tani - 21.08.2013, 21:11
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Niceyard - 22.08.2013, 03:43
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Tani - 24.08.2013, 16:52
RE: Meenor-Kampagne Tagebuch - von Claus von Hagen - 25.08.2013, 08:27

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste