Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Karlsruher Rollenspieltage 13.-15.04.2012
#6
Ja, das mit dem Detektivabenteuer stimmt schon. Ich habe das auch so erkannt.
Ich mag vor allem Detektivabenteuer, bei denen man immer mehrere Hinweise hat, denen man nachgehen kann. Wenn ein Detektivabenteuer irgendwann an einen Punkt stößt, wo man sich zähflüssig zum nächsten Hinweis "würgt", dann gefällt mir das nicht so.
Das war in unserer Runde kurzzeitig der Fall. Das war die Szene wo wir ohne jegliche Ahnung rund ums Dorf geritten sind, auf der verzweifelten Suche nach irgend einer Spur, die weiterführen könnte. Mein Problem dabei war vor allem, dass wir zu diesem Zeitpunkt nicht mal wussten, ob es überhaupt die Möglichkeit für das Finden einer Spur gibt. Ich weiß aber nicht, ob andere Spieler das genauso negativ wahrnehmen. Vielleicht ist das für mich deshalb so schlimm, weil ich immer versuche, das Abenteuer im Griff zu haben. Wovor ich quasi Angst habe ist der gefühlte Kontrollverlust des Spielereinflusses auf die Handlung.

Wenn es mehrere Hinweise gibt, die auch tatsächlich weiter führen, dann ist es höchstwahrscheinlich kein Railroading und wird auch nicht so wahrgenommen. Den Hinweisen nachzugehen ist aber trotzdem Detektivarbeit.

Aber wie gesagt, das ziellose Suchen war nicht lange der Fall und das Abenteuer war insgesamt gut und hat Spaß gemacht.
Bemalte Figuren und Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 122 / 2020: 108...
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Karlsruher Rollenspieltage - von Niceyard - 22.03.2012, 00:59
RE: Karlsruher Rollenspieltage - von Unicum - 22.03.2012, 19:34
RE: Karlsruher Rollenspieltage - von Niceyard - 22.03.2012, 23:28
RE: Karlsruher Rollenspieltage - von Unicum - 23.03.2012, 00:21
RE: Karlsruher Rollenspieltage - von Niceyard - 23.03.2012, 01:25

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste