Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
UltraCon 3 - Resumé
#1
Liebe Teilnehmer des UltraCon 3,
liebe Verflossenen,
liebe Zukünftige,

vor drei Tagen ging der UltraCon 3 zu Ende und ich möchte die Gelegenheit nutzen ein paar Worte über die Veranstaltung zu verlieren, damit jeder Teilnehmer das nochmal erinnern kann und all diejenigen, die nicht dabei waren, zumindest lesen können, was alles los war und dann vielleicht nächstes Mal dabei sind.

Der Con ging für mich leider einige Wochen vorher mit ein paar herben Enttäuschungen los, denn Karl-Heinz Zapf, der normalerweise die Tombola organisiert hatte, und Gregor, mein langjähriger Mitveranstalter, hatten für den Con abgesagt und das ließ erahnen, dass einige Sachen (z.B. die Tombola und der Getränkeholservice) ins Wasser fallen würden und andere Sachen (Brötchenabholung, Bring&Buy etc.) dann zusätzlich von mir erledigt werden müssen.
Ich hab das an einige langjährige Freunde kommuniziert und stellte sich aber schnell heraus, dass wir das mit vereinten Kräften schaffen würden.

Es hatten sich für den Con über 30 Besucher (von maximal 36 möglichen) angemeldet und auch schon am Montag wollten einige da sein. Der UltraCon 3 versprach also von der Besetzung schon ein guter Erfolg zu werden. Es gab jedenfalls schon schlechtere Jahre (zu CDLS-Zeiten).

Zwei Tage vor dem Con gab es die übliche letzte Info mit allen wichtigen Dingen.

Montags um 14:45 übernahm ich dann von Herrn Kaplan Göttlich (der Name ist kein Scherz!) die Schlüssel vom Haus und die ersten Besucher rollten auch direkt an. Christian und Judith waren dieses Jahr die ersten. Es gab dann auch erst mal einiges zu tun. Auto entladen, Grills aufbauen, Kühlschrank einräumen, laut zuschlagende Stahltüren mit Puscheln dämpfen, Rundenaushang mit Papier, Schreibzeug und Klebeband bestücken, Bring&Buy aufbauen. Als ich damit fertig war, musste ich noch den ganzen Teil einkaufen gehen, der gekühlt werden muss.
Abends traf auch Dave ein, der versprochen hatte, den Con komplett mit Freibier zu versorgen. Er brachte uns über den Con hinweg insgesamt 12 Kästen Bier mit, was von fast allen sehr gerne genutzt wurde, ohne aber außer Kontrolle zu geraten. Vielen Dank nochmals an Dave für den feinen Zug, zu seiner verlorenen Wette bezüglich der UltraQuest-Regeln zu stehen.

Mittwoch Abend gab es wie immer die Spaghetti del Silencio mit Käse-Pilz-Sose und extra Hackfleischwürfelchen, für alle die daran teilnehmen wollen. 

Bis zum Donnerstag füllte sich der Con kontinuierlich und erreichte schließlich 29 Besucher.
Das Wetter war schön, aber nicht zu heiß. Es regnete nur einmal etwas, was aber kein Problem war. Außerdem war der Con nicht voll belegt. In jedem Zimmer waren noch ein oder zwei Betten frei, was durchaus etwas entspannter ist.

Am Donnerstag fand auch der traditionelle UltraQuest-Geburtstag statt. Dieses Jahr gab es für die Teilnehmer wieder leckeren Kuchen und die kostenlose Strand-Preview sowie den Weihnachtsmarkt und die Echsen-Bögen.
 
Es wurden über den gesamten Con sehr viele kleine und große Brett- und Kartenspiele gespielt. Vor allem Rune hatte wieder einen kompletten Kofferraum voller toller Spiele mitgebracht und andere Con-Besucher hatten ihre Spiele-Highlights dabei. Und Sven hatte auch sein komplett überarbeitetes Klingentanz dabei, das einige Male gespielt wurde. Gesellschaftsspieltechnisch waren wir also hervorragend versorgt.

Es gab fast durchgehend Tabletop. Vor allem Andrés wundervoller 40K-Tisch mit zwei verschiedenen Szenarios lief sehr gut an mehreren Tagen. An zwei Tagen gab es ein großes Squig-Hopper-Race und außerdem wurde auch 15mm historisch gespielt und ein LEVEL1 Einführungsspiel gab es auch.
Zudem war der Tabletopraum auch mit 6 beleuchteten Malplätzen ausgestattet, an denen über den Con hinweg eine ganze Menge Zinnfiguren und Geländestücke zusammengebaut, modelliert und angemalt wurden. Ich selbst malte vor allem zwischen 1 und 3 Uhr Nachts, weil ich zwischen 3 und 4 die frischen Frühstücksbrötchen in der Großbäckerei abholen musste.

Von Rollenspiel war im Vorfeld des Cons wenig zu hören, aber es kamen dann doch eine ganze Menge Runden zusammen. Ich leitete an drei Tagen parallel zwei Aliens-Runden (Freeform), außerdem gab es StarWars (Jo), Scherbenfresser (Gianni), Scherben-besser (Christian), Plainscape (Alex), Teletresh (Julian) und eine weitere Freeformrunde mit Männlichkeitsritual (Felix).

Den gesamten Con über gab es auch eine Menge anderer Aktivitäten. Workshops standen in großer Zahl zur Verfügung (tägliches Yoga, Marmorieren, Kerzenziehen, Aquarell- und Acrylmalen, Abfallvermeidungstipps) und an zwei Tagen wurden auch noch Waffeln gebacken für jeden der Hunger hatte.
Überdies gab es dieses Jahr eine Feuerschale, was zu einigen schönen Lagerfeuerabenden geführt hat und in der letzten Nacht wurde auch noch ein Doppelgeburtstag gefeiert.

Der Bring&Buy war reichhaltig und dieses Jahr gab es sogar eine Menge Bücher, DVDs und Musik-CDs kostenlos.

Generell war der Con mal wieder ein phantastisches Event, bei dem sich die Teilnehmer eine ganze Woche lang spielerisch und anderweitig frei entfalten konnten. Es ist eine super Mischung aus Grillen, Spielen und Zusammensein.
Sehr gut finde ich auch, dass immer so eine große Zahl von Spieleautoren anwesend ist, die ihre eigenen Entwicklungen im Gepäck haben.
Schön ist auch, dass Kinder und Jugendliche dabei sind, denn die Veranstaltung bekommt dadurch mehr fröhliche Lebendigkeit. Familien mit Kindern und Jugendlichen sind sehr willkommen.

Ich bedanke mich bei allen Besuchern des Cons und freue mich schon auf das nächste Jahr.
Sobald ich einen Termin festnageln kann, sag ich euch Bescheid.

Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn ihr auch ein paar Worte über den Con verliert. Wie hat es euch gefallen? Was war nicht so gut? Was ist besonders toll? Was kann man verbessern? Eure Sichtweise auf diese vielfältige Woche interessiert mich sehr.

Liebe Grüße und bis bald, Markus
Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 99...
Zitieren
#2
Ich würde gerne allen Teilnehmern die Fotos des Cons zur Verfügung stellen.
Bitte schickt mir eure Bilder zu, falls ihr auf dem Con fotografiert habt. Dann sammle ich das alles und richte einen Download für alle ein.
Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 99...
Zitieren
#3
Das waren wieder schöne Tage mit euch! 
Wir haben viel gelacht, gespielt und erlebt.
Mir hat der Ultra -Con viel Spaß gemacht.
Interessieren würde mich nun auch, ob ihr Verbesserungsvorschläge für nächstes Mal habt. 
Z.B. Frage ich mich, ob wir bei der Frühstückutensilien -Auswahl richtig liegen oder ob ihr gerne etwas anderes essen möchtet?
Gibt es Workshops, die ihr schon immer mal machen wolltet? Vielleicht kann ich Wünsche erfüllen?
Soweit, liebe Grüße Tanja
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste