Antwort schreiben 
Sulaco - In Space nobody hears you!
Verfasser Nachricht
Togo Offline
Falke
*

Beiträge: 128
Registriert seit: Mar 2008
Beitrag: #21
RE: Sulaco - In Space nobody hears you!
So. Mal ein neuer Abschnitt. Baugruppe 08 (Verlängerung des Rumpfs) und 09 irgendwas an der Unterseite. Beide Teile wenig spektakulär. Hervorzuheben wäre hier, dass ich nicht die Einzelteile zu einer kompletten Gruppe zusammengebaut habe, sondern die Einzelteile direkt an das vorhanden Rumpfstück. Das schien mir bei der Ungenauigkeit der Bögen sinnvoller. Den das nun fertige Segment sollte eigentlich am Ende Flach sein, weil hier eine mögliche Trennstelle für den Transport liegt. Da Jan gut Bescheid weiß, wie genau die Bögen und damit das Ergebnis ausfallen können, hat er extra Ausgleichsteile kreiert, mit denen man Unterschiede der einzelnen Teile bis zu 10mm ausgleichen kann und so immer ein perfektes Abschlussstück hat. Bei mir sind die Unebenheiten unter 1mm geblieben und ich erwarte keine Probleme. Evtl. kann man aber mit den Teilen später auch die Bindenaht schön kaschieren. Mal sehn.

Ausblick: Die nächste Baugruppe ist die obere Railgun. Dieses mal hat Jan bereits konstruktiv vorgesehen, dass das Geschütz sich drehen kann. Aaaaaber was nützt ein Geschütz, dass sich nur drehen, aber nicht in der Höhe schwenken kann? Wenig natürlich. Also schauen wir mal, ob sich das mit der vorhandenen Geometrie bewerkstelligen lässt!


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
04.02.2015 21:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.577
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #22
RE: Sulaco - In Space nobody hears you!
Ich bin mir sicher, dir fällt da was ein.

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
05.02.2015 15:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Togo Offline
Falke
*

Beiträge: 128
Registriert seit: Mar 2008
Beitrag: #23
RE: Sulaco - In Space nobody hears you!
Mal sehn mal sehn. Grundsätzlich ist klar, wie. Einfach noch ne horizontale Drehachse. aber bei der Geometrie nicht so leicht. Denn es soll ja funktionieren und noch nach was aussehen! Wenn ich die Achse also schön in die Mitte setze, bleibt das hintere Ende am Sockel hängen. Zu weit hinten sieht es doff. aus. Und dann noch die Frage, ob jedes Geschützroh einzeln oder beide zusammen beweglich sein sollen. Technisch beides möglich und getrennt ist natürlich cooler, aber wir wollen ja ein originalgetreues Modell, also müsste man die Frage der "Realität" klären. Ob ich dazu etwas finde... hmhmhm... Zu schade, dass sie Sulaco im Film keinen Raumkampf bestreitet. Vergleichbare Geschütze auf der Galactica feuern parallel. Ich glaub ich verliere mich in überflüssigen Detailfragen, um mich vor dem Weiterbauen zu drücken. Ist nämlich nicht so einfach die Entscheidung, wo man bei den filigranen Teilchen anfangen soll, um die Drehachsen usw. realisieren zu können.
06.02.2015 10:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.577
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #24
RE: Sulaco - In Space nobody hears you!
Also wenn du mich fragst ist die Realität, dass sich das Geschütz gar nicht kippen lässt. Die Leute haben ein Modell gebaut, dass für den Film funktionieren muss - nicht mehr und nicht weniger. Über den Mechanismus des Geschützes hat sich mit hoher Wahrscheinlichkeit niemand Gedanken gemacht, weil es einfach nicht wirklich relevant ist.
Es gibt ja in der SF durchaus viele Konstrukte, die nur auf den ersten Blick funktional aussehen sollen (z.B. die Sexy Robots von Sorayama) aber nur eine visuelle Augenwischerei sind, die technisch keine sinnvolle Funktionalität haben können.

Vielleicht ist es ja ein Lasergechütz, dessen vertikaler Richtwert durch eine Ablenkung des Strahls an der Mündung entsteht oder wer weiß was.
Vielleicht solltest du es einfach mal standardmäßig bauen. Wenn dich nach der Fertigstellung des ganzen Schiffes das Ding immer noch wurmt, kannst du die zwei Seiten ja nochmal ausdrucken und es besser bauen. Sollte kein großer Akt sein, oder?

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.02.2015 09:36 von Niceyard.)
09.02.2015 09:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Togo Offline
Falke
*

Beiträge: 128
Registriert seit: Mar 2008
Beitrag: #25
RE: Sulaco - In Space nobody hears you!
Ist ein riesen Gefuzzel, diese Kleinteile.... Noch mal bauen... eher nicht. Ne, ich denke ich kriege das mit den 2 Achsen hin.

Das die Modellbauer das damals alles nicht bedacht haben, ist schon klar. Die Funktionalitäten werden meist erst später hinzu gedichtet. Man nehme nur mal den Millenium Falcon und die diversen Karten und Risszeichnungen. In dem einen sind die 6 runden Dinger auf der Oberseite des Hecks Wäremtauscher/Auslassöffnungen des Antriebs, in einem anderen die Rettungskapseln. So findet man auch von der SULACO mehr oder weniger brauchbare Karten und Darstellungen.

Schau ma mal, was es am Ende wird. Ist auch eine Frage der technischen Realisierbarkeit bei der Größe der Teile..
09.02.2015 13:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.577
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #26
RE: Sulaco - In Space nobody hears you!
Ist das eigentlich sicher, dass es eine Railgun ist?

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
09.02.2015 14:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Togo Offline
Falke
*

Beiträge: 128
Registriert seit: Mar 2008
Beitrag: #27
RE: Sulaco - In Space nobody hears you!
Jupp. Nicht nur Jan hat sie so genannt, auch das Colonial Marines Manual bezeichnet die beiden Geschütze (oben und unten) als Railguns. Und das CMM ist hier für mich persönlich das Maß der Dinge. Viele andere Darstellungen im Internet, zeichnen sie ebenfalls als Railguns aus. Das Aliens-Regelwerk selbst kann man da ja komplett vergessen, das liefert wenige bis unsinnige Infos.
Außerdem hat eine Conestoga Klasse noch 2 seitliche Partikel-Waffen (das sind die langen Arme seitlich für mittlere und lange Reichweite), je einen Laser auf beiden Seiten zur Nahverteidigung. Hauptbewaffnung sind aber die ASAT Missiles, die man natürlich am Modell nicht sehen kann, weil sie in Silos im Inneren stehen.

Kurz: In meinem Aliens-Universum sind es Railguns.
10.02.2015 10:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.577
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #28
RE: Sulaco - In Space nobody hears you!
Wenn es im CMM steht in meinem dann auch.
Das Buch kann man schon als so eine Art Aliens-Evangelium bezeichnen. Smile

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
10.02.2015 11:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Togo Offline
Falke
*

Beiträge: 128
Registriert seit: Mar 2008
Beitrag: #29
RE: Sulaco - In Space nobody hears you!
So isses.
Nur meine Karte der Sulaco/Conestoga Klasse muss ich mal überarbeiten, befürchte ich. Dazu habe ich in den letzten Jahren einfach so viel Material gefunden und Backroundinfos, dass die Karte einfach nicht mehr ausreichend ist. Außerdem sind die 2-3 Abenteuer, die komplett in seiner Conestoga Klasse spielen gleich noch mal spannender, wenn man es mehr Decks und verwinkelte Gänge usw. gibt ... aber jetzt erst mal das Modell bauen ;-)

Ach ja Markus, kannst du eine Freeware empfehlen, mit der man solche Karten gut erstellen kann? Meine Karte ist ja noch oldschool mit Bleistift gezeichnet Big Grin
10.02.2015 13:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.577
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #30
RE: Sulaco - In Space nobody hears you!
Du kannst ja technisch zeichnen.
Deshalb würde ich dir irgend ein einfaches Vektorzeichenprogramm empfehlen.
Also mit Absicht kein spezielles Kartenzeichenprogramm.

Empfehlen würde ich dir Freehand, Draw oder Illustrator, aber die sind nicht kostenlos.
Naja, ein altes Draw vielleicht am ehesten. Älter ist eh besser, weil einfacher und überschaubarer.

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.02.2015 14:16 von Niceyard.)
10.02.2015 14:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste