Antwort schreiben 
Idee! für die Charaktererschaffung
Verfasser Nachricht
Fermate Offline
weißer Rabe
*

Beiträge: 106
Registriert seit: Jan 2011
Beitrag: #1
Idee! für die Charaktererschaffung
Auch bei der Charaktererschaffung kann man gute Ideen brauchen.

Für das Charaktersystem von Idee! braucht man ein Konzept (Beruf oder Grundidee für die Figur, z.B. 'windiger Freihändler' oder 'vulkanischer Bordarzt), ein paar Vorteile und ein paar Schwierigkeiten. In anderen Spielsystemen sind natürlich noch viele andere Fragen zu beantworten (Klasse, Tradition, Skills, Waffen, etc).

Grundsätzlich gilt: für alles, wo man schon weiß, wie man es haben möchte, braucht man keine Karte zu ziehen. Karten sollen nur Fragen beantworten, für die man selbst noch keine passende Antwort hat.

Und wie bei der Ploterschaffung sollte man jeder Karte, die man zieht, genug Zeit geben, um ihre kreative Schubwirkung im Hirn zu entfalten Smile
08.03.2011 22:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fermate Offline
weißer Rabe
*

Beiträge: 106
Registriert seit: Jan 2011
Beitrag: #2
Methode 1: Brute Force
Man kann natürlich Konzept und die Eigenschaften (Vorteile und Schwierigkeiten) direkt als Karten ziehen. Die Begriffe werden dabei - wie immer - nicht zwingend wörtlich verwendet, sondern dienen als Denkanstoß.

Das Genre für den Beispielcharakter hier ist diesmal klassisches Fantasy.

Karte 1 (Konzept): Die Giraffe (weitblickend/kurzsichtig), verkehrt gezogen.

Mir fällt ein bornierter Elf ein. Er ist sehr in seinen Denkweisen gefangen und wird sich schwer tun, andere Sichtweisen auf die Welt zu akzeptieren. Sein Name ist "Lopardiel", das ist aus dem Sternnamen "Alpha Camelopardalis" abgeleitet.

Karte 2 (Eigenschaft): Der Schütze (wagemutig/leichtsinnig), aufrecht gezogen --> Vorteil

Klar, Lopardiel ist ein hervorragender Bogenschütze, und da er nicht leichtsinnig ist (stand ja auf dem Kopf), kann er Risiken gut einschätzen.

Karte 3 (Eigenschaft): Der Fuhrmann (zielstrebig/endgültig), verkehrt gezogen --> Schwierigkeit

Endgültig? Lopardiel ist verbannt. Er ist auf seiner letzten Queste, hat seine Heimat verlassen und wird dort nie wieder zurückkehren dürfen. Er weiß, dass ihn dieser Weg in den Tod führen wird.

Karte 4 (Eigenschaft): Die Schlange (geschickt/giftig), verkehrt gezogen --> Schwierigkeit

Der Grund, warum er verbannt wurde, ist, dass er an einem Fluch leidet, so dass die Berührung mit seinen bloßen Händen den Tod bringt. Deswegen trägt er auch immer Handschuhe.

Jetzt brauchen wir noch dringend einen Vorteil nach so viel Schwierigkeiten. Die nächste Karte werden wir also positiv interpretieren, bzw. sie umdrehen, wenn die andere Seite besser passt.

Karte 5 (Eigenschaft): Das Kreuz des Südens (wegweisend/irreführend), verkehrt gezogen

Trotzdem nehmen wir "wegweisend". Das passt natürlich zu einem Scout und Fährtenleser, und zu hervorragender Orientierung.

Fassen wir also zusammen:

Name: Lopardiel
Konzept: Elf mit Scheuklappen
Vorteile:
  • hervorragender Bogenschütze
  • kann Risiken einschätzen
  • Orientierungssinn
  • Fährtenleser

Schwierigkeiten:
  • im Exil
  • giftige Hände
08.03.2011 22:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fermate Offline
weißer Rabe
*

Beiträge: 106
Registriert seit: Jan 2011
Beitrag: #3
Charaktere a la ORE
Die ORE (one roll engine) ist ein Würfelsystem, das ich aus Reign (komplettes Buch mit Welt und Regeln) bzw. dem Enchiridion (nur die Regeln) kenne. Es gibt dort eine tolle Charaktererschaffungsmethode, bei der man mind. 11 W10 würfelt und dann aus einer Tabelle ablesen kann, welche Berufe der SC in seinem Leben schon hatte, und welche wichtigen Ereignisse es gab. Jeder Eintrag in der Tabelle gibt einem Fähigkeiten und Erfahrungen, die man auf seinem Charakterbogen eintragen kann.

Für Idee! braucht man ja keine Werte, aber Eigenschaften und Fähigkeiten sollte man deskriptiv schon haben. Deswegen habe ich die ORE-Tabelle so abgewandelt, dass sie gut für Idee!-Charaktere zu verwenden ist.

Diese Tabelle ist für Fantasy-Settings geeignet. Für andere Settings kann man sich jedoch analog eine ähnliche Tabelle basteln.

Verwendung:
  • mind. 11 W10 würfeln (mehr Würfel ergeben erfahrenere Charaktere) und nach Zahlen sortieren
  • Für alle Päsche (also mehr als ein Würfel, der die gleiche Zahl zeigt) im oberen Bereich den Beruf aussuchen.
  • Für alle einzelnen Würfel aus der unteren Tabelle eines der drei möglichen Ereignisse aussuchen
  • Die Berufe und Ereignisse in eine Reihenfolge bringen für die Vorgeschichte
  • Ggf. in der Gruppe die Ereignisse/Berufe verknüpfen für SCs, die sich schonmal begegnet sind
  • aus der Vorgeschichte Eigenschaften und Schwierigkeiten des SC ableiten und auf dem Charakterbogen notieren

Wenn man vorher schon weiß, dass der Charakter einen bestimmten Beruf gehabt haben soll, nimmt man von den W10 ein paar Würfel weg und dreht sie auf die richtige Zahl. Den Rest würfelt man dann.

Und hier gibt's die Tabelle:
.pdf  one-roll-chargen.pdf (Größe: 172,05 KB / Downloads: 373)

If you want to get something done, give it to a busy person.
21.01.2012 13:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
razzark Offline
Zaunkönig

Beiträge: 8
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag: #4
RE: Idee! für die Charaktererschaffung
NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO,
hab mir extra wegen diesen Tabellen Reign gekauft, da mir das Charaktererschaffungssytem in unserer Fantasyrunde so gut gefallen hat.
Und darin sind die Tabellen weder auf Deutsch noch so schön geordnet.
Hättest du sie nicht 2 Monate früher ins netz Stellen können.Big Grin
Aber es ist auf jeden Fall ein super Erschaffungskonzept das jeder mal in den Händen gehalten haben sollte.

Freu mich auf den Zwielichtcon.
21.01.2012 15:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gregorius Offline
Winterfeldherr und Weltmeister
***

Beiträge: 592
Registriert seit: Jan 2008
Beitrag: #5
RE: Idee! für die Charaktererschaffung
Das ORE konnte ich mit Fermate auf der Wolke testen. Gefällt mir sehr gut da man bei der Charaktererschaffung recht frei ist und - falls man zu mehrere Charakter erstellt - diese gut in eine soziale/persönliche Beziehung bringen kann.
21.01.2012 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
razzark Offline
Zaunkönig

Beiträge: 8
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag: #6
RE: Idee! für die Charaktererschaffung
Ich hab zur Saga Con mal eine Karten basierte Charaktererschaffung benutzt und sie hat wunderbar funktioniert.
Nachdem sich mit der ORE ein paar Probleme aufgetan haben (zu viele nicht gewollte Berufe und Spieler die sich 8 Begebenheiten aussuchen sollten). Hab ich mal etwas ähnliches,für meine Idee!-Fantasy Runde, in Kartenformat gebastelt. Ich hab auf Idee! Blankokarten jeweils 2 gegensätzliche Klassen geschrieben. Z.B. Krieger und Magier, Händler und Dieb, Seefahrer und Waldläufer usw. usw. ,dann hab ich auf andere Blankokarten jeweils 2 Ereignisse aus der Vergangenheit ( wie eine einzelne Zahl bei der ORE ) geschrieben.Und zwar so, dass jeweils eins auf dem Kopf steht.

1.Jeder Spieler konnte sich eine Rasse ( Mensch , Ork, Halbling usw. ) aussuchen.
2.Dann konnte er eine Klasse selber Wählen oder sich zusammenziehen. Das geschah so, dass er 3 der Beschriebenen Idee! Karten zog und sich eine oder mehrere der richtig herum vor ihn liegenden Klassen auswählen konnte. So hatten wir einen Kleriker des Diebesgottes ( Kleriker, Dieb ), einen Adeligen Händler, einen Pirat ( Krieger, Seemann) , einen Paladin ( Krieger, Kleriker ) und eine Fee ( Magier ).
3.Dann zog jeder einzeln 3 oder 4 Hintergrundkarten ( Diese durfte er auch nach belieben umdrehen ), schrieb sich die Begebenheiten auf mischte die Karten wieder ein und gab das Deck dem nächsten.
4.Jetzt konnte sich jeder aus seinen Hintergründen und Vorstellungen eigene Vor-und Nachteile ableiten, wobei einige auch das normale Idee! Deck als Inspirationsquelle genommen haben.

Fertig! Eine Facettenreiche Fantasyrunde in nur 15 Minuten ( vor und Nachteile haben am längsten gedauert ).

Wenn man möchte das es in den Hintergrundereignissen Überschneidungen gibt ( wie häufig in der ORE ) dann gibt man einfach eine oder zwei Hintergrundkarten an andere Mitspieler weiter.

Hat auf jeden Fall super geklappt werde ich jetzt so öfter benutzen.
26.03.2012 22:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Unicum Offline
Turmfalke
*

Beiträge: 263
Registriert seit: Nov 2011
Beitrag: #7
RE: Idee! für die Charaktererschaffung
Also das mit der Würfelei auf der Tabelle find ich interessant.
28.03.2012 21:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste