Antwort schreiben 
Chickenhawk Shuttle von Toposolitario
Verfasser Nachricht
Samael Offline
Evil-Ei
*

Beiträge: 177
Registriert seit: Jan 2011
Beitrag: #11
RE: Chickenhawk Shuttle von Toposolitario
was für ein papier hast du genommen? hab heut eins mit 250er drucken lassen...

ansonsten find ich das cool, und werds die tage mal bauen. das leichte fahrzeug ist auch cool, vorallem mit den vtol-triebwerken.
http://www.toposolitario.com/workshop/samsara.html
27.01.2011 02:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.572
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #12
RE: Chickenhawk Shuttle von Toposolitario
250g-Papier ist schon sehr schwer für ein detailliertes Modell.

Beim Kartonmodellbau willst du natürlich Präzision (möglichst leichtes Papier),
aber auch Stabilität (möglichst schweres Papier).

Die Papierwahl hängt also davon ab, ob das Modell präzise und unstabil oder
etwas grober und dafür stabil sein soll.
Die meisten Modellbauer sind mit 140g bis 180g gut beraten.
Tabletoper können vielleicht auch mal auf 200g gehen.
250g ist schon sehr schweres Papier, wo man die Knickkanten sehr stark
sieht und Kleinteile problematisch werden.

Mich würde interessieren, was du beim Bau für Erfahrungen machst.

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.01.2011 02:45 von Niceyard.)
27.01.2011 03:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Samael Offline
Evil-Ei
*

Beiträge: 177
Registriert seit: Jan 2011
Beitrag: #13
RE: Chickenhawk Shuttle von Toposolitario
habs gemerkt... werd die kleinen teile weglassen (auch weil sie mir nicht so gefallen) und "etwas" farbe benötigen. auf dem dicken papier bricht die farbe, wenn man es zu stark knickt. ich versuche möglichst alles auf der innenseite zu falzbeinen (oder wie man dem sagt). morgen kommt das frontteil (cockpit) und die triebwerke, dass dürften die übelsten teile sein.
bisher gings recht gut.
27.01.2011 20:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.572
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #14
RE: Chickenhawk Shuttle von Toposolitario
Man rillt konvex zu falzende (also normale) Knickkanten gewöhnlich auf der Vorderseite.

Ein Kugelschreiber ist gar nicht so schlecht zum rillen. Wenn die Mine leer ist, kann man den sehr gut zum rillen benutzen, weil die Kugel nicht gleitet sondern rollt. Das ist vorteilhaft für die Farbe auf dem Papier.

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.01.2011 05:48 von Niceyard.)
27.01.2011 23:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Samael Offline
Evil-Ei
*

Beiträge: 177
Registriert seit: Jan 2011
Beitrag: #15
RE: Chickenhawk Shuttle von Toposolitario
sonst sind immer alle kugis leer bei uns, aber wenn man mal einen braucht Wink

beim triebwerk hab ich ziemlich alt ausgesehen, wahrscheinlich auch wegen des dicken papiers. bin jetzt nicht so der talentierte papiermodell-macher, aber ich weiss jetzt wenigstens was du mit "details=dünnes papier" gemeint hast Wink

aber den hühnervogel kann ich wirklich nur empfehlen. sieht toll aus, und ist nicht sehr schwierig (ok, ums schön zu machen wohl schon. aber da ist ja noch dein freund, die farbe).
28.01.2011 22:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste