Antwort schreiben 
MRC - Anleitung Hülle / instruction hull
Verfasser Nachricht
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.574
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #21
6.1. Luftauslässe / Air exhaust
Und es geht weiter mit den optionalen Luftstromauslässen.
Jeder der 6 Auslasser besteht aus einem Gehäuse und einer Düse.
Das Gehäuse sollte kein Problem machen. Die Düse besteht aus zwei Teilen,
die stumpf miteinander und auf das Gehäuse geklebt werden müssen.

Die Auslassgehäuse werden so auf den vorderen Flügel geklebt, dass man
die aufgdruckten Luftauslassringe nicht mehr sehen kann.

•••••

And it is going on with the optional Air exhaust.
Each of the 6 exhausts consists of a housing and an exhaust pipe.
The housing is routine. The pipe consists of two parts which has to
be but jointed to another and to the housing.

The housing has to be attached to the front wing in such manner, that
the printed exhaust rings can not be seen any more.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
02.09.2008 22:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.574
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #22
7.0 Front- und Heckseite / front and rear side
Jetzt werden die inneren Front- und Heckseiten zur Anbringung vorbereitet.
Die obere Klebelasche und der untere Stabilisierungsträger
werden gefalzt und geklebt. Auf dem Bild sieht man die Heckseite.

•••••

Now the interior front and rear sides are prepared for assembly.
The top glue tab and the lower support is folded and glued.
See the rear side in the picture.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
02.09.2008 22:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.574
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #23
7.1 Front- und Heckseite / front and rear side
Nun werden die inneren Vorder- und Rückseite mit den Seitenwänden des Modells verklebt.
Zuerst wird jeweils die obere Klebelasche an die Unterseite des Oberdecks geklebt.
Hier muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die dortige Lasche nicht mit verklebt
wird, da hieran später die äußere Vorder und Hinterseite angeklebt wird. Trocknen lassen.

Wenn die Lasche am Oberdeck festgetrocknet ist, werden die unteren Vierkantträger mit
den unteren Dreikantträgern der Seitenwände verklebt. Es entsteht hier am unteren Rand
eine Art von Rahmen, der die Stabilität des fehlenden Bodens ersetzen soll. Trocknen lassen.

Zuletzt werden die seitlichen Klebelaschen der Seitenwände außenseitig mit den Flächen
verklebt. Wir können auf den Bildern die Vorderseite und die Rückseite des Crawlers sehen.

•••••

Now the inner front and rear is attached to the modell's sides.
First the top tab is glued under the crawlers top deck. Let dry.
Be sure not to glue the tab of the top deck, because it is used later to attach the
outer front and rear.

If the top tab is dry, the lower four sided supports are glued to the lower triangeled
supports of the sides. Now you have a sort of frame which supports the stability of
the lacking bottom of the crawler. Let dry again.

At last the side tabs of the crawlers sides are glued to the outside of the front and rear.
On the pictures are seen the front and rear of the crawler.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
02.09.2008 22:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.574
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #24
8.0 Seitenflügel / side wings
Nun werden die Seitenflügel angeklebt. Hier muss sehr darauf geachtet werden, dass die
vordere und hintere Ecke genau mit der Ecke des Oberdecks übereinstimmt.
Die vordere Hälfte der Flügel hat eine 3mm-Klebelasche, die ungeknickt gegen die Seite
der Pilotensektion geklebt wird, die hintere Hälfte hat eine 3mm-Klebelasche, die geknickt
und auf das Turmdeck geklebt wird.

Nun ist der Crawler endlich aufgerichtet. Die Techniker bei Allres feiern Richtfest!

Geschätzte bisherige Bauzeit: 25 - 30 h

•••••

Now the side wings are glued to the hull. It is very important, that the front and rear edges
of the wings fit accurately with the front and rear edges of the top deck.
The front half of the wings has a 3mm glue tab which is glued to the side of the pilot section
unfolded, the rear half of the wing has a glue tab which is been folded and glued onto the
tower deck.

Now the crawler stands upright.

Estimated building time so far: 25 - 30 h


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
02.09.2008 22:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.574
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #25
Unterseite / Underneath
Hier können wir die Unterseite des Crawlers sehen.
Einige eingeklebte Längs- und Querverstrebungen
sorgen für die notwendige Stabilität der Hülle.

•••••

Here we can see the underneath of the crawler.
A few vertical and horizontal supports are glued
into it for more stability of the hull.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
03.09.2008 00:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.574
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #26
Alternative Nutzung / alternate usage
So, endlich fertig! Alle, die das Modell als ultraschicke Schuhbox für ihre Luxustreter
benutzen wollen, sind jetzt am Ende. Den Deckel dazu gibt es vielleicht nächstes Jahr. :-)

•••••

Finaly ready! All those, using the model as ultra-posh shoe box for their luxury boots,
has come to the end. The top of the box will be released next year... perhaps. :-)


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
03.09.2008 00:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.574
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #27
9.0. Treppe nach unten / stairs down
Vielleicht können sich die Baumeister noch an ein Teil erinnern, das bereits gebaut wurde,
aber noch nicht eingebaut werden konnte: Richtig! Es geht um die Treppe nach unten.
Sie kann ab jetzt an die Unterseite des Oberdecks geklebt werden, und da sie schon
ungeduldig darauf wartet, tun wir das jetzt auch.

•••••

Perhaps You can remember the part which is built allready but not yet
attached to the hull: Perfectly right, we speak of the stairs down!
Now this part can be glued to the underside of the top deck, and so we don't wait.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
03.09.2008 00:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.574
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #28
10.0. Frontseite / front
Die Frontseite des Crawlers besteht aus einem großen Teil, aus dem zahlreiche Flächen
herausgeschnitten werden müssen, damit verschiedene Teile angebaut werden können.

Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass dieses Teil das schwierigste des ganzen Cawlers
ist. Aus diesem Grund sollte bei der Verarbeitung des Teils und seiner Anbauten höchst
genau gearbeitet werden.

Auf dem Bild können wir das Frontteil sehen. Hier wurde bereits die Rückseite des Durchgangs
zur RON-Station umgeklappt (gedoppelt) und ausgeschnitten. Ebenfalls ausgeschnitten wurden
die Fensterrahmen innen und außen, das große Loch in der Mitte, durch das die RON-Station
ragen wird und die drei großen Löcher für die drei mächtigen Ansaugschächte.

Alle Kanten wurden vorgeknickt.

•••••

The crawler's front consists of a big part, from which numerous surfaces has to
be cut out, for inserting or attaching different other parts.

It is of absolute importance to see, that this is the most difficult part of the crawler.
For that reason the complete work on this part and its attachments should be as precise as
possible.

The front part can be seen on the picture below. The back of the passage to the RON-Station
was folded over (doubled) and cut out. Also cut out were the window frames inside and outside,
the big hole in the center through which the RON-Station will loom, and the three big holes for the
mighty suction hoppers.

All edges were prefolded.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
03.09.2008 00:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.574
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #29
10.1. Frontseite / front
Es können jetzt wieder die Fensterrahmen und die Fensterscheiben eingeklebt werden.
Wie das geht, wurde bereits zur Genüge bei den andern Fenstern beschrieben.

Desweiteren werden die drei Ansaugschächte gebaut.

•••••

Now the windows' frames and glases can be glued inside. How this works was described
at the other windows yet.

Proceed with the three suction hoppers.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
03.09.2008 00:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niceyard Offline
Administrator

Beiträge: 4.574
Registriert seit: Nov 2007
Beitrag: #30
10.2. Frontseite / front
Die Ansaugschächte werden an die Rückseite der Crawlerfront geklebt.

Jetzt wird das Gehäuse der RON-Station zu Einbau vorbereitet.
Die inneren und äußeren Wände werden gedoppelt, aber es ist möglich, eine Glasscheibe einzubauen.
Wer die Fenster also mit durchsichtigem Kunststoff bauen möchte, muss die inneren grauen Wände
präzise unterfalten ohne sie zu kleben und muss den Festerrahmen innerhalb des Rahmens von
außen her ausschneiden. Bei genauem Arbeiten sollten die Rahmen exakt übereinander passen.

Nun kann das Fensterglas an die Rückseite der Außenwand geklebt werden (trocknen lassen).
Danach kann die Innenwand auf die Außenwand geklebt werden. Sauberes Arbeiten ist von
großer Wichtigkeit, damit kein Kleber auf das Glas kommt oder unter dem Fensterrahmen
hervorgedrückt wird.
Beim Zusammenkleben der Wände unbedingt darauf achten, dass die Klebelasche der Außenwand
nicht an der Rückwand festklebt sondern frei beweglich bleibt.

Das Fensterglas können Stücke von handelsüblichen Kunststoffblistern für Schrauben oder Zinn-
figuren sein. Man sollte darauf achten, ein weitestgehend unzerkratztes Stück zu finden.
Vor dem Einbau des Glases sollte es poliert werden. Die Benutzung von weißen Stoffhandschuhen
ist empfehlenswert, um keine Fingerabdrücke zu hinterlassen. Dabei darauf achten, dass der
verwendete Weißleim wasserlöslich ist.

•••••

The suction hoppers are attached to the lower backside of the crawlers front.

Now the RON-Station housing is prepared.
The inside and outside walls have to be doubled, but a window can be glued between the walls.
So if You want to build this with transparent windows You have to fold the inner walls under
very precisely without gluing them yet and cut out the window frame at the inside of the frame
from the top laying outside. If You worked precise, the frames should fit onto another exactly.

Now You can glue the window glass first to the back of the outside wall and let it dry. Then You glue
the inside wall to the outside wall. Important is to work very cleanly and not to spill some glue onto
the glas surface or squeeze it out of the window frame.
Very important is not gluing the tab of the outside wall to the inside wall. The tab has to stay freely
movable for now.

The glass of the window can be some pieces cut out of blisters (e.g. for screws or lead miniatures).
You have to make sure that there are as less scatches as possible. Polish the plastic before
You glue them in. While working with transparent plastic some white cloth gloves are recommended
for not leaving finger prints on the plastic surface. Be sure to use water soluble white glue when
using gloves.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           

Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: bisher 1
03.09.2008 00:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste