Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MuRoCo (17. Mai 2009)
#1
Boah! Ich war seit langem mal wieder auf einem MuRoCo in Mutterstadt.
Es ging wie gewohnt Samstags Mittags um 12:00 Uhr los. Ich war so gegen 14:00 Uhr dort und konnte mir an der Kasse gleich mal etwas aus den feinen MuRoCo-Devotionalien raussuchen. Ich habe mich gegen die Zinnfigur und den Würfelbecher entschieden und einen neongelben Radiergummi mit MuRoCo-Schriftzug genommen - und das obwohl ich keinen Eintritt zahlen musste, weil ich Spielleiter war. Toll!

Die Tabletop-Halle war in diesem Jahr sehr angenehm, weil das normalerweise dort statt findende Turnier ausfiel und somit war genügend Platz für alle da und man konnte sogar mal die Gelände-Transportkisten ordentlich auf einen Tisch stellen, statt sie drunter quetschen zu müssen.

Nach kurzer Begrüßung alter Bekannter ging es an ein sehr altes LEVEL1-Szenario, das ich ausgegraben hatte, um es nochmal zu testen. Es handelte sich dabei um ein ursprünglich für 6 Spieler ausgelegtes Szenario namens "The Deal" mit unterschiedlichen Siegpunkten für alle Fraktionen. Ganz grob geht es darum, dass die beiden Gangs in der zentralen Lagerhalle mit Geldkoffer, Designer-Drogen und einem Konzerngeheimnis vom Tisch entkommen müssen, während die an den vier Tischkanten stehenden Fraktionen Militär, Polizei, Konzern und private Interessengruppen sie davon abhalten müssen bzw. teilweise selbst auf die drei Sachen scharf sind.
Wir haben das Szenario auf dem Con nur mit vier Spielern/Fraktionen gespielt - nämlich den beiden Gangs, der Konzernsecurity und den priv. Interessengruppen.
Das Spiel hat sich ganz gut angelassen, aber die Banden haben wohl deshalb verloren, weil sie sich aufgrund einer verhaltenstechnischen Laphalie zu Beginn des Spiels selbst dezimierten. Die privaten Interessengruppen haben das Spiel letztenendes gewonnen, weil sie als einzige mit dem Geheimnis vom Tisch kamen, die Drogen und das Geld wurden im Spielverlauf leider zerstört.
Ein schönes, hartes Szenario, welches sicher zusammen mit LEVEL2 veröffentlicht werden wird. :-)

Parallel zu LEVEL1 fanden auch einige Partien "Ork ärgere dich!" mit dem Erfinder Marco Spadafora statt. Und Raus aus dem Verlies! wurde ebenfalls gespielt.

Der Abend wurde zusätzlich aufgewertet durch den obligatorischen Besuch der gegenüberliegenden Eisdiele.

Später (so gegen 22:00) nahm ich an dem traditionellen Mega-SpaceHulk teil, was jedoch etwas schleppend verlief, weil es zwischen den Zügen zu viel Wartezeit gab. Es waren auch mehr als 10 Spieler und gegen Ende nur noch einen Spielleiter. Thorsten Scupin hat sich aber wie immer mächtig ins Zeug gelegt und die Sache war wirklich großartig. Gute Spiele sterben eben nicht aus - auch wenn sie nicht von FlyingGames sind. ;-)

Alles in allem ein super Con mit leckerem Essen zu guten Preisen, tollem Spieleangebot und netten Leuten. Sehr empfehlenswert!
Bemalte Modelle 2013: 39 / 2014: 23 / 2015: 58 / 2016: 44 / 2017: 104 / 2018: 5 / 2019: 99...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste